Produktneuheit 07. September 2023

Mit starkem Partner in die Kreislaufwirtschaft

1 / 2
pal plast hat PMMA-Rezyklate für die Herstellung von Kosmetikverpackungen im Programm.
2 / 2
Auf der Fakuma zeigt pal plast PA6-Rezyklate mit Glasfaseranteil. Foto: pal plast
Pal plast analysiert auf Wunsch die Materialströme seiner Kunden, entwickelt ein System für die Sammlung der Überschüsse oder Produktionsabfälle und übernimmt deren Aufbereitung. Bei Bedarf sucht das Unternehmen zusätzliche Rezyklatquellen für seine Kunden und liefert einsatzbereites Recompound in der gewünschten Qualität und Menge. Die Materialien werden im hauseigenen Labor geprüft und zertifiziert. Die Produktion wird dabei so exakt und engmaschig überwacht, wie bei kaum einem anderen Anbieter. „Soweit ich weiß, prüft niemand produktionsbegleitend so genau, wie wir“, so Amit Wirnik.