Gestaltungsfreiheit hoch. Kosten runter. Nachhaltig.

Statement von LEONHARD KURZ zur #Fakuma2020

 

Was ist der Messe-Schwerpunkt für Ihr Unternehmen in diesem Jahr?

KURZ präsentiert auf der FAKUMA 2020 innovative Design- und Funktionslösungen für die Branchen Automobil, Unterhaltungselektronik, Hausgeräte und Health & Beauty. Ein Highlight am KURZ Stand wird die Live-Präsentation der Hybridmaschine für Heißprägedekoration und Digitaldruck der Kurz-Tochter Baier sein. Die Maschine wurde entwickelt, um Dekore und Kennzeichnungen für verschiedene Modellreihen, Kleinserien und individualisierte Produkte effizient zu realisieren.

Natürlich haben wir auch KURZ Lösungen zum nachhaltigen und hocheffizientem Produktdesign mit dabei, ebenso zeigen wir die maschinelle Integration von Touch-Sensoren auf Kunststoffbauteilen.

 

Welche Bedeutung hat die Fakuma für Ihr Unternehmen?

Die FAKUMA ist für uns eine wichtige Plattform der kunststoffverarbeitenden Industrie. Hier präsentieren wir Neuheiten und Innovationen unseren Kunden und interessierten Branchenexperten. Die FAKUMA ist schon seit langen Jahren wichtiger Termin in unserem Messekalender.

 

Wie bewerten Sie den Nutzen der Fakuma für den Fachbesucher?

Aus der Praxis für die Praxis beraten die Experten zu Innovationen und Trends. Wer wissen will, was es Neues am Markt rund um die Kunststoffverarbeitung und vor allem -dekoration gibt, sollte die FAKUMA besuchen. Konkrete Lösungen zu Ihren Fragen rund um Design- und Funktionslösungen erhalten Sie direkt am KURZ Stand.

 

Themen rund um Klima- und Umweltschutz werden auf breiter Front diskutiert. Kann nach Ihrer Einschätzung die Branche der Kunststoffverarbeitung einen Beitrag dazu leisten?

Die Kunststoffindustrie sollte sich in den nächsten Jahren verstärkt dem Denken in Wertstoffkreisläufen beschäftigen, denn darin liegt unserer Einschätzung nach der Schlüssel für Umwelt- und Ressourcenschutz.

Eine weltweite einheitliche Definition von Recycling muss geschaffen werden, aber auch Energieeffizienz in der Produktion und Optimierung der globalen Logistikprozesse sollten transparenter werden. Als Global Player steht KURZ zu seiner Verantwortung, unseren Kindern und Enkeln eine bessere Welt zu hinterlassen. Unser Leitmotiv: Design for Recycling.

Wir forschen an Produkten und Prozessen, um einen ganzheitlichen Recyclingkreislauf Wirklichkeit werden zu lassen. Unser Ziel ist dabei der Kundenvorteil: große Gestaltungsfreiheit bei gleichzeitig effizienten Kosten. Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir beispielsweise Kunststoffdekorationen, die die Recyclingfähigkeit der Produkte nicht beeinträchtigen.

Auch Rezyklate lassen sich ebenso hochwertig und kreativ veredeln wie neuwertige Materialien und können so wieder in den Produktkreislauf eingebunden werden. Natürlich ist Nachhaltigkeit dabei auch eine Frage der Technologie, damit Produkte zu marktfähigen Preisen entstehen können.

Statement von Iris Brackemeier, Business Area Plastic Decoration, Marketing Manager, LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG